CFM - Zentrum für Achtsamkeit

Mit Kindern wachsen - Elternkompass

Basisausbildung zur Leitung von Kursen für Eltern mit Lienhard Valentin, Jörg Mangold und Anne Hackenberger vom 14. Februar bis 25. Oktober 2020 in Zürich

Wie der Name „Elternkompass“ andeutet, geht es vor allem darum, eine neue Ausrichtung im Leben mit Kindern zu finden. Er vermittelt Qualitäten und Kompetenzen, die Eltern dabei unterstützen, eine innere Haltung sowie Geistesqualitäten wie Präsenz, Einfühlungsvermögen, Gelassenheit, Mitgefühl und Klarheit zu kultivieren, sodass sich die Familienatmosphäre verbessert und Kinder mehr im Einklang mit sich selbst aufwachsen können. Die Ausbildung ist über viele Jahre gereift und wurde von Lienhard Valentin unter Mithilfe von Katharina Martin konzipiert. Seit kurzem wird die Ausbildung durch das Kursprogramm "Mindful Compassionate Parenting" von Jörg Mangold erweitert.

Die Ausbildung ist überwiegend erfahrungsorientiert, es werden aber auch konzeptuelle Hintergründe vermittelt und Hinweise zur weiteren Vertiefung der Inhalte gegeben. Lienhard Valentins Onlinekurs „Die Kunst, gelassen und empathisch zu erziehen" ist fester Bestandteil der Ausbildung (die Kursgebühr für diesen Onlinekurs ist in den Ausbildungskosten enthalten).

Mit Abschluss der Ausbildung sind die Teilnehmenden autorisiert den "Mit Kindern wachsen - Elternkompass-Kurs" (MKW-EK) selbst anzubieten (eine ausführliche Beschreibung des MKW-EK finden Sie weiter unten). Sie können aber auch im Laufe der Ausbildung ihren eigenen Kurs entwickeln, der sich an den Grundlagen des MKW-EK orientiert, aber auf sie persönlich und ihre konkrete Zielgruppe zugeschnitten ist.

Eine Weiterbildung in Kooperation mit dem Verein Mit Kindern wachsen e.V.

 

Inhalte der Ausbildung

Grundlagen

  • der Achtsamkeitspraxis, insbesondere des achtsamen Selbstmitgefühls (MSC)
  • der Bindungsforschung (insbesondere COS – Circle of Security/Kreis der Sicherheit)
  • der Positiven Neuroplastizität nach Rick Hanson
  • der Interpersonellen Neurobiologie nach Daniel Siegel
  • der Gestalt-Beratung und der interpersonellen Achtsamkeit (achtsame Kommunikation)
  • der Stressbewältigung und Emotionsregulation durch Achtsamkeit
  • evolutionsbiologische Grundlagen der kindlichen Entwicklung
  • des Mindful Compassionate Parenting-Kursprogramms
  • zu anderen Themen, die sich ggf. im Verlauf der Ausbildung ergeben


Im Laufe der Ausbildung sind die Teilnehmenden eingeladen, ihren eigenen auf sie persönlich und ihre konkrete Zielgruppe abgestimmten Kurs zu entwickeln. Um dies zu erleichtern, erhalten sie zwei vollständige Manuals, an denen sie sich orientieren und die sie auch weitestgehend übernehmen oder kombinieren oder abwandeln können. Entscheidend ist, dass die Essenz des Elternkompass gewahrt bleibt. Bei Bedarf können die Teilnehmenden auch über diese Basisausbildung hinaus in der Entwicklung und Weiterentwicklung ihres eigenen Kurses unterstützt werden. Dies kann durch weiterführende Seminare oder individuelle Online-Sitzungen geschehen.

 

Über den Mit Kindern wachsen - Elternkompass

In den "Mit Kindern wachsen - Elternkompass-Kursen" geht es vor allem darum, eine neue Ausrichtung im Leben mit Kindern zu finden und um die Vermittlung von Qualitäten und Kompetenzen, die Eltern dabei unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden und eine innere Haltung zu kultivieren, die es Kindern erlaubt, im Einklang mit sich selbst aufzuwachsen.

Dabei handelt es sich um Qualitäten wie Präsenz, Einfühlungsvermögen, Empathie, Mitgefühl, Mitfreude, Intuition und achtsame Kommunikation.

Ebenso wesentlich sind aber auch Möglichkeiten der Selbstfürsorge, wie zum Beispiel achtsames Selbstmitgefühl, Stressbewältigung, Emotionsregulation und Gelassenheit sowie ein Grundverständnis von kindlichen Entwicklungsprozessen und den Bedingungen für eine harmonische Beziehung und sichere Bindung.

Beim Kurs, der anschliessend für Eltern angeboten werden kann, handelt es sich um einen strukturierten Kurs über insgesamt sieben Abende (bei entsprechender Erfahrung kann zusätzlich ein Achtsamkeitstag angeboten werden). Der siebte Abend folgt etwa 2 bis 3 Monate nach dem sechsten Abend und dient dazu, offene Fragen zu klären und die Eltern dabei zu unterstützen, ihre Kinder auch über den Kurs hinaus, achtsam und einfühlsam ins Leben zu begleiten und mit ihnen zu wachsen.

 

Termine

1. Wochenende vom 14. bis 16. Februar 2020 mit Lienhard Valentin - Einführung und Grundlagen

2. Wochenende vom 03. bis 05. April 2020 mit Lienhard Valentin - Stressbewältigung und Selbstfürsorge

3. Intensivkurs vom 13. bis 17. Mai 2020 mit Jörg Mangold - Vermittlung des Elternkompass- bzw. MCP-Kurses

4. Wochenende vom 03. bis 05. Juli 2020 mit Lienhard Valentin - Achtsame Kommunikation und Inquriy

5. Abschlusswochende vom 23. bis 25. Oktober 2020 mit Anne Hackenberger

 

Referenten

Lienhard Valentin

Lienhard Valentin ist ein international bekannter Achtsamkeitslehrer, Gestaltpädagoge und Buchautor. Er gründete den Arbor Verlag, den Verein Mit Kindern wachsen und die gemeinnützige Arbor Seminare gGmbH.
Sein Schwerpunkt liegt in der Integration von Achtsamkeit und Mitgefühl ins tägliche Leben - vor allem von Eltern und Pädagogen. 1997 lud er Jon Kabat-Zinn das erste Mal nach Deutschland ein. Er arbeitet eng zusammen mit Christopher Germer und Kristin Neff und ist als Referent in der Ausbildung zum Mindful Self-Compassion-Lehrer (Achtsames Selbstmitgefühl) tätig. Eines seiner neuesten Projekte ist, die Ausbildung von Rick Hanson (Selbstgesteuerte Neuroplastizität) in den deutschsprachigen Raum zu bringen.
Die von ihm gemeinsam mit Katharina Martin, Britta Hölzel und Stefan Machka konzipierte Grundausbildung Achtsamkeit leben - Achtsamkeit lehren findet grossen Anklang und wird regelmässig in verschiedenen Städten in Europa angeboten.

Mehr zu Lienhard Valentin und seinen aktuellen Projekten finden Sie auch unter lienhard-valentin.de.

Jörg Mangold

Jörg Mangold ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Ärztlicher Psychotherapeut, Achtsamkeitslehrer für MSC, MBSR, MBCL, PNT, Mindful Parenting, MYmind, MCPar.
Seit 2001 ist er niedergelassen in eigener Praxis als Leiter des MangoldPRAXISTEAM mit ärztlichen Kolleginnen und sozialpsychiatrischem Team. Er ist Lehrtherapeut, Dozent und Supervisor in der Ausbildung von Kinder- und Jugendpsychotherapeuten, tiefenpsychologisch und verhaltenstherapeutisch und aktiv als Supervisor in Kliniken, Schulen und Jugendhilfe. Eineinhalb Jahre Fortbildung „Achtsamkeit und Psychotherapie" am Institut für Achtsamkeit. CFT-Training (Compassion-Focused Therapy) „Advanced Skills“ mit Chris Irons und Paul Gilbert.
Auf dem Hintergrund seiner Meditationspraxis absolviert er Lehrerausbildungen in unterschiedlichen achtsamkeitsbasierten Verfahren: MSC (zertifiziert am Center for Mindfulness, UCSD), MBSR, MBCL bei Frits Koster und Erik van den Brink, PNT bei Rick Hanson, persönliche Autorisierung, Mindful Parenting und Mymind bei Susan Bögels und erweitert seine Tätigkeit damit als Kurs- und Seminarleiter und Vortragender.
Er ist Autor von "Eltern sind auch nur Menschen! Selbstmitgefühl zwischen Säbelzahntiger und Smartphone. Ein Selbsthilfebuch: Von der Neurowissenschaft zur konkreten Anwendung im Familienalltag." Dazu entwickelt er das Kursformat für Eltern: „Mindful Compassionate Parenting - MCPar“.
Er ist glücklich verheiratet seit 1993, hat vier Kinder und lebt mit seiner Familie in Ansbach. Seit 2008 engagiert er sich in humanitärer Entwicklungszusammenarbeit durch Gründung des gemeinnützigen Vereins ARAGUA e.V. („Allgemeines Recht auf Gesundheit und Ausbildung") in Nepal und Liberia.

Mehr über den Autor erfahren Sie auf den Websites www.joergmangold.de und www.achtsamkeitundselbstmitgefuehl.de.

Anne Hackenberger

Anne Hackenberger ist Achtsamkeitslehrerin und Familientherapeutin i.A.. Sie versteht sich als Wegbegleiterin für werdende Eltern und junge Familien auf ihrem Weg zu einem achtsamen und respektvollen Miteinander. Hierfür hat sie das ZAF - Zentrum für Achtsamkeit und Familie in Eberswalde gegründet. Dort hält sie für Eltern, die mit ihren Kindern neue Wege gehen möchten, ein vielfältiges Angebot bereit. Anne Hackenberger ist Mutter von zwei Söhnen.


Qualifizierung

  • MBSR Ausbildung bei Arbor Seminare gGmbH
  • MBCP Ausbildung bei Nancy Bardacke
  • Fort - und Ausbildungen im achtsamen Elternsein bei Lienhard Valentin (Elternkompass, EntdeckungsRaum, diverse weitere)
  • MSC bei Michelle Becke & Steven Hickman
  • Authentic Parentin bei Naomi Aldort
  • In Ausbildung zur Familien-und Paartherapeutin nach Jesper Juul am DDIF

 

Kurszeiten

1. Wochenende Freitag, 14. Februar 2020 von  19.00 bis 21.00 Uhr
  Samstag, 15. Februar 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
  Sonntag, 16. Februar 2020 von 10.00 bis 13.00 Uhr
                   
2. Wochenende Freitag, 03. April 2020 von 19.00 bis 21.00 Uhr
  Samstag, 04. April 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 05. April 2020 von 10.00 bis 13.00 Uhr
                   
3 Intensivkurs Mittwoch, 13. Mai 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 14. Mai 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 15. Mai 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 16. Mai 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 17. Mai 2020 von 10.00 bis 15.00 Uhr
                   
4. Wochenende Freitag, 03. Juli 2020 von 19.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 04. Juli 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 05. Juli 2020 von 10.00 bis 13.00 Uhr
                 
5. Wochenende Freitag, 23. Oktober 2020 von 19.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 24. Oktober 2020 von 10.00 bis 18.00 Uhr
  Sonntag, 25. Oktober 2020 von 10.00 bis 13.00 Uhr

 

Zielgruppe

Die Basisausbildung zur Leitung von "Mit Kindern wachsen - Elternkompass-Kursen" richtet sich an Menschen, die in der Elternbildung tätig sind, aber auch an engagierte Eltern selbst.

 

Ausbildungskosten

CHF 2'690.00

Obligatorischer Bestandteil der Ausbildung ist der Online-Kurs "Die Kunst, gelassen und empathisch zu erziehen" mit Lienhard Valentin. Die Teilnahmegebühr für diesen Kurs ist in den Ausbildungskosten enthalten.

 

Kursteilnehmer

12-24 KursteilnehmerInnen

 

Kursort

Wellness am Züriberg, Tobelhofstrasse 21, 8044 Zürich

 

Abschluss

Die Teilnehmenden erhalten am Ende der Weiterbildung eine Teilnahmebestätigung.

 

Anmeldung

CFM Zentrum für Achtsamkeit Zürich - hier

%MCEPASTEBIN%

Achtsamkeit mit Kindern und Jugendlichen (AMIKI)

Ausbildung mit Dörte Westphal, Kewin Hawkins und Amy Burke vom 5. April – 11. August 2019 in Zürich

Die positiven Auswirkungen der Achtsamkeitspraxis sind inzwischen vielfach belegt und so liegt es nahe, sie auch Kindern und Jugendlichen zugutekommen zu lassen. Das hat seine ganz eigenen Herausforderungen, denn je nach Alter, familiärem, sozialem und kulturellem Hintergrund braucht es unterschiedliche Angebote, um junge Menschen zu erreichen.

Gleichzeitig konnte durch zahlreiche Studien gezeigt werden, dass auch die Lehrkräfte selbst von einer solchen Praxis profitieren. So legen wir in dieser Ausbildung auch besonderen Wert darauf, wirksame Möglichkeiten der Stressbewältigung und Selbstfürsorge zu vermitteln. Denn wichtiger als jede Übung oder jedes Curriculum sind die innere Haltung und die Beziehungsqualität des Erwachsenen.

Die gesamte Ausbildung ist in nachfolgende Module aufgeteilt:

1. Wochenende vom 5. April bis 7. April 2019 – Einführung und Grundlagen mit Dörte Westphal

Am ersten Wochenende wird theoretisch und praktisch in die Achtsamkeit eingeführt. Es werden Grundfertigkeiten der Stressbewältigung sowie ein konzeptioneller Rahmen vermittelt, um die eigene Praxis in den Alltag integrieren zu können. Gleichzeitig wird auf die Frage eingegangen, weshalb Achtsamkeit auch für Kinder unterstützend sein kann und auf welche Weise sie in Kontakt damit kommen können.

2. Wochenende vom 10. Mai – 12. Mai 2019 – Stressbewältigung und Selbstfürsorge mit Dörte Westphal

Das zweite Wochenende widmet sich den Elementen des Mitgefühls für sich und andere. Stress ist häufig ein Hauptfaktor, der uns von einem bewussten Leben trennt und uns im Autopiloten funktionieren lässt. Wodurch entsteht Stress, wie erkennen wir ihn und wie können wir diesem angemessen begegnen ohne uns und andere dafür zu verurteilen? Aspekte aus der Arbeit von Rick Hanson hinsichtlich der Neuroplastizität des Gehirns werden für ein besseres Verständnis mit einfließen und verschiedene Möglichkeiten der achtsamen Selbstfürsorge vorgestellt. 

3. Intensivkurs vom 8. bis 11. August 2019 mit Kewin Hawkins und Amy Burke

Der Intensivkurs widmet sich der eigenen Achtsamkeitspraxis und behandelt die Frage, wie Achtsamkeit bewusst in die Lernumgebung, ins Klassenzimmer und in die Beziehung zu Kindern integriert werden kann. Die Teilnehmenden lernen, wie sie die positiven Aspekte der eigenen Achtsamkeitspraxis in einen achtsamen Unterrichtsstil einfliessen lassen können und wie die innere Kapazität aufgebaut werden kann, auch in Stresssituationen gelassen zu bleiben. Sie lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, Achtsamkeit an Kinder weiter zu geben. Zudem trägt dieser Kursteil dazu bei, das Verständnis der sozialen Neurowissenschaften zu erweitern, welches die Bedeutung der Beziehung im Lehren und Lernen untermauert. Dieser Kursblock hilft den Lehrenden, den besonderen Weg des persönlichen Wachstums und beruflicher Entwicklung weiterzugehen.

ReferentInnen

Dörte Westphal

Dörte Westphal ist Montessoripädagogin mit vielfältigen Erfahrungen im Begleiten von Kindern und Erwachsenen in unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen. Seit 2005 freischaffende Tätigkeiten als Seminarleiterin und Referentin für Montessoripädagogik, sowohl in der pädagogischen und strukturellen Teambegleitung als auch in der Konzeptionsentwicklung
Seit 2012 zusätzlich als Referentin und Projektleiterin für Mit Kindern wachsen und Arbor Seminare
Dörte Westphal ist Mutter von vier Kindern.
„Durch meine Arbeit möchte ich die Beziehungsqualitäten zwischen Kindern und Erwachsenen stärken. Es ist nicht immer leicht, das Tun von Kindern zu begreifen. Sie geben uns mitunter Rätsel auf und stellen uns vor echte Herausforderungen, ihnen offen und liebevoll zugewandt zu bleiben. In den letzten Jahren habe ich erfahren, dass die Achtsamkeitspraxis eine wunderbare Möglichkeit ist, ganz in Kontakt mit mir, meinen Bedürfnissen und Empfindungen zu kommen. Die Praxis erleichtert es mir, mich auch in schwierigen Situationen auf das Wesentliche in der Beziehung zu meinen Kindern zu besinnen und mich nicht von alten eingefahrenen Mustern und Konditionierungen leiten zu lassen."

Ausbildung

  • Grund- & Hauptschullehrerin
  • Montessori-Diplom bei Claus-Dieter Kaul (Institut für ganzheitliches Lernen)
  • Ausbildung zur EntdeckungsRaumleiterin bei Mit Kindern wachsen
  • Grundkurs Pikler-Pädagogik bei Anna -Tardosz in Loczy
  • Einführungsseminar und Intensivkurs mit Rebeca & Mauricio Wild
  • Grundausbildung „Achtsamkeit leben – Achtsamkeit lehren“ bei Arbor Seminare
  • 2014 Ausbildung zur MSC-Trainerin bei Chris Germer/Arbor Seminare
http://doertewestphal.de

Kewin Hawkins

Kevin Hawkins arbeitete über 30 Jahre als Lehrer, Schulleiter und Sozialarbeiter mit Jugendlichen und jungen Menschen in England, Afrika und Europa. In den vergangenen 10 Jahren und bis vor kurzem war er Schulleiter der Mittelschule bei der International School of Prague in Tschechien. Seit 2008 lehrt Kevin Achtsamkeit für Kinder, Teenager, Lehrer und Eltern.
Er ist als Berater und als einer der Ausbildungsleiter bei dem Projekt Mindfulness in Schools (Achtsamkeit in der Schule) tätig.
2012 war er Mitbegründer von MindWell, einer Beratungsorganisation, die Erziehungsgemeinschaften unterstützt, Wohlbefinden durch Achtsamkeit und sozial-emotionales Lernen zu entwickeln.
Kevin arbeitet auch als unabhängiger Schulberater und Ausbilder und war Berater bei IBO (International Baccalaureate Organization) für den Bereich SEL (social-emotional learning) und Achtsamkeit.
Er hält regelmäßig Vorträge über Wohlbefinden in der Bildung und sein Buch „Mindful Teacher, Mindful School, Improving Wellbeing in teaching and learning“ (Deutsche Version in Vorbereitung beim Arbor) wird im Sommer 2017 veröffentlicht.

Amy Burke

Amy Burke war 15 Jahre lang Lehrerin und Vertrauenslehrerin an verschiedenen High Schools in Kanada und in den Niederlanden, bevor sie 2013 nach Prag zog.
Amy absolvierte einen Masterabschluss in Contemplative Education (Entwicklungspädagogik für psychologisches und spirituelles Wachstum) an der Naropa Universität in Boulder (Colorado). Ihre Arbeit konzentriert sich darauf, junge Erwachsene und ihre Lehrer dabei zu unterstützen, ihr Leben mit Sinn und Ziel zu gestalten.
Amy ist Ausbildungleiterin im Projekt Mindfulness in Schools (Achtsamkeit in der Schule – „.b“ für Teenager) und hat darüberhinaus ein Achtsamkeit-Curriculum Training bei Dr. Saltzmann (Still Quiet Place) und Gina Biegel (MBSR-T) abgeschlossen.
Sie arbeitet international und bietet Workshops, Kurse und Retreats für Lehrer (Erzieher) und Studenten an.
Amy hat in 2012 MindWell mitbegründet, eine Beratungsorganisation, die Erziehungsgemeinschaften unterstützt, Wohlbefinden durch Achtsamkeit und sozial-emotionales Lernen zu entwickeln.

Kurszeiten

1. Wochenende: Freitag, 05. April von 19-21 Uhr, Samstag 06. April, von 10-18 Uhr und Sonntag, 07. April, von 10-13 Uhr
2. Wochenende: Freitag, 10. Mai 19-21 Uhr, Samstag 11. Mai, von 10-18 Uhr und Sonntag, 12. Mai von 10-13 Uhr
Intensivkurs: vom 08. – 11. August 2019 (Do 13-18 Uhr Fr+Sa 9-18 Uhr und So 9-16Uhr)

Ausbildungskosten

CHF 1'980.00

Kursteilnehmer

12-30

Kursort

Zürich

Abschluss

Die Kursteilnehmenden erhalten nach Abschluss eine Teilnahmebestätigung.

Anmeldung

CFM - Zentrum für Achtsamkeit Zürich - hier


nach Oben